Kommunikator des Jahres 2020

  • Quelle: A&W
    Quelle: A&W  

Das Publikum kürte Peter Filzmaier zum Sieger des jährlichen Awards des PRVA: Kein politisches Fernsehduell ohne seine präzise Einschätzung, kein Wahlabend ohne seine wortgewandte Analyse. Armin Wolf hielt die – ausnahmsweise virtuelle – Laudatio.

Peter Filzmaier erklärt den Österreicherinnen und Österreichern mit Expertise und einer guten Portion Humor das politische Geschehen im Land, im Fernsehen genauso wie in Tageszeitungen. Im politisch turbulenten Jahr 2019 war er besonders gefordert. Und im ZIB2-Studio musste er im übertragenen Sinne sogar schon Quartier beziehen. Dennoch konnte er sich einen Bubentraum erfüllen: Der begeisterte FC-Barcelona-Fan veröffentlichte ein Sportbuch und frönt als Sportkommentator auf Social-Media Kanälen dieser Leidenschaft.

Armin Wolf, stellvertretender Chefredakteur in der TV-Information und Moderator der ZIB 2, fragte in seiner virtuellen Laudatio, warum Filzmaier erst jetzt ausgezeichnet wurde. Denn es gibt „kaum jemanden, der öffentlich so gut kommuniziert wie Filzmaier“. Außerdem lobte der ZIB-Anchorman seine „präzisen, punktgenauen, unparteiischen und oft amüsanten Analysen“. Die Laudatio ist auf dem Youtube-Kanal des PRVA verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=ick31UbfMwo&t=9s

Peter Filzmaier freute sich über den Preis: „Ich bedanke mich bei den Politikern, die meine Medienpräsenz durch den Ibiza-Skandal dramatisch erhöht haben, bei meinem Entdecker Armin Wolf, bei meinen Medienpartnern ORF und Kronen Zeitung und dem PRVA“.

Mehr zum Thema: