Staatspreis Public Relations

Die kreativsten und innovativsten, die erfolgreichsten und effizientesten PR-Projekte zeichnet der Staatspreis Public Relations aus. Die höchste Auszeichnung der Republik für inhaltsgetriebene und strategische Kommunikation wird seit 1984 verliehen.

Gefragt sind umfassende Kommunikationsvorhaben mit strategischem Ansatz und einem darauf aufbauenden Mix an PR-Maßnahmen, deren Erfolg messbar ist und mit Kennzahlen evaluieren lässt. Das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft holt mit dem Staatspreis PR einmal jährlich die besten Kommunikator:innen Österreichs vor den Vorhang und macht exzellente PR-Arbeit sichtbar.

>> Zum Einreichtool <<


Die Staatspreis-Kategorien lauten

  • Corporate PR
  • CSR, Diversity und Inclusion
  • Employer Branding und Interne PR
  • Produkt- und Service-PR
  • PR-Spezialprojekte und Innovationen

Die Jury kürt außerdem aus allen Einreichungen dieser fünf Kategorien einen „Digitalisierungschampion“.

Projektzeitraum

Nur Projekte, die zwischen 1. Jänner 2021 und 30. Juni 2022 abgeschlossen wurden oder deren überwiegende Umsetzung in diesem Zeitraum stattgefunden hat, können eingereicht werden.

Teilnahme-Gebühren

  Early Bird (bis 31.8.2022) Reguläre Einreichung (1.-30.9.2022)
PRVA-Mitglieder 320 Euro* 349 Euro*
Nicht-Mitglieder  370 Euro* 399 Euro*
* Kosten pro Einreichung, alle Angaben exkl. USt.

Zeitplan

  • Start der Einreichfrist: 18. Juli 2022
  • Ende der Early-Bird-Phase: 30. August 2022
  • Letzter Tag der Einreichfrist: 30. September 2022
  • Jury-Sitzung (Festlegung der Kategoriesieger:innen und des/der Staatspreisträger:in): Ende November 2022
  • Veröffentlichung Shortlist (Nominierungen): nach der Jurysitzung
  • #PRGala (feierliche Bekanntgabe aller Preisträger:innen): Mitte Februar 2023

>> Zum Einreichtool <<

Downloads:

Mehr zum Thema: