25.10.2022

Staatspreis 2022: So viele Einreichungen gab's noch nie!

Wir sind überwältigt: 104 Projekte wurden bis zum Ende der Frist am 14. Oktober bei uns eingereicht. Das ist ein neuer Rekord, so viele Einreichungen gab es noch nie! Wir danken allen Teilnehmer:innen für die Zeit und die Mühe, die sie investiert haben, damit ihre Kommunikationsprojekte am Rennen um den Staatspreis PR 2022 teilnehmen können.

13 der 104 Einreichungen betreffen den Austrian Young PR Award. 91 Projekte wurden also in einer der fünf Staatspreis-Kategorien eingereicht und lassen sich folgendermaßen weiter unterteilen:

Mitglieder: 67 Einreichungen  // Nicht-Mitglieder: 24 


Art der Einrichtung
Unternehmen: 44 // Agenturen: 38 // NGO: 7 // EPU: 2


Aufteilung nach Bundesländern:
Wien: 63 // Vorarlberg: 9 // Salzburg: 7 // Oberösterreich: 3 // Steiermark: 3 // Kärnten: 2 // Niederösterreich: 2 // Tirol: 2 // Burgenland: 0


Und wer hat die meisten Projekte eingereicht?

  • 78-mal und damit der bei Weitem überwiegende Anteil wurde eine Einreichung pro Unternehmen / Agentur / Organisation vorgenommen.
  • In 13 Fällen wurden zwei Projekte im Namen ein- und derselben Einrichtung eingereicht.
  • Zwei Einrichtungen beteiligen sich mit drei eingereichten Projekten am Staatspreis-Rennen.
  • Einmal vier und einmal fünf eingereichte Projekte gehen auf das Konto je einer weiteren Institution.

Nicht kleckern, sondern klotzen: Grayling Austria ist heuer als einziges Team mit sechs Kommunikationsprojekten am Start. Die Staatspreis-Träger:innen 2021 sind also auch die Einreichkaiser:innen 2022.