Bernarda Juric: „Es wurde schnell und digital“

 

Bernarda Juric leitet den Bereich Marketing und Communication bei ASTOTEC, einem österreichischen, international tätigen Industrie- und Technologieunternehmen und will das Image des Unternehmens optimieren und Brand-Awareness schaffen. Ein Word-Rap zum PRVA-Einstieg. 

Womit verbringen Sie untertags am meisten Zeit?

Kommunikation all day long - mit Kolleg:innen, in Meetings, via E-Mails, in den sozialen Medien und natürlich beim Kaffee in der Küche.

Was ist für Sie Public Relations, was Kommunikation?

Kommunikation ist unser täglich Brot. Ohne Kommunikation läuft nichts. PR ist die Beziehung zur Öffentlichkeit.

Was ist die markanteste Veränderung der Branche in den vergangenen 20 Jahren?

Kurz gesagt: Es wurde schnell und digital. Digitalisierung bedeutet Geschwindigkeit, und weil alles schnell gehen muss, brauchen wir die Digitalisierung.

Was wird die markanteste Veränderung in den kommenden 20 Jahren sein?

Ich denke es wird irgendwann notwendig werden, etwas Geschwindigkeit rauszunehmen. Ich erlebe oft die Problematik, dass Menschen überfordert sind mit so vielen und schnellen Informationen, vor allem, wenn dies über viele verschiedene Kanäle passiert. Es wird auch immer Menschen und Mitarbeiter:innen geben, die man digital nicht erreichen wird.

Was erwarten Sie sich vom PRVA?

In erster Linie freue ich mich auf das Kommunizieren mit anderen Kommunikationsexpert:innen. Weiters blicke ich tollen Weiterbildungsangeboten, Vernetzungen und Inspirationen entgegen.

Bild: Harald Eisenberger

>> Kontaktdaten von Bernarda Juric