Herzlich willkommen Reinhard Christl

Warum haben Sie sich für einen Beruf in der PR bzw. Kommunikation entschieden?

Ich bin seit 25 Jahren in der Medien- und Kommunikationsbranche tätig. Bis 2003 war ich Journalist (profil, Format, Chefredakteur des Industriemagazins), danach Leiter des Instituts für Journalismus der FH Wien. Seit 2014 genieße ich mein selbstständiges Dasein als Medien- und Unternehmensberater: Es ist schön, erstmals im Berufsleben keinen Chef zu haben.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders gut?

Seit 2015 bin ich Berater des APA-Campus und entwickle dort gemeinsam mit dem APA-Team neue Weiterbildungsangebote für die PR- und Kommunikationsbranche sowie für Journalistinnen und Journalisten. Wir wollen dabei besonders auf die zukünftigen Herausforderungen der Medien- und Kommunikationsbranche eingehen und Brücken zwischen den beiden Seiten schlagen.

Was erwarten Sie sich vom PRVA?

Ethische Grundsätze sowohl im Journalismus als auch in der PR sind mir wichtig. Ich denke, der PRVA kann viel dazu beitragen, diese Grundsätze zu stärken.