Willkommen Wibke Scheuch!

Warum haben Sie sich für einen Beruf in der PR bzw. Kommunikation entschieden?

Als Kind wollte ich am liebsten in die Personalabteilung, um allen meinen Freunden einen Job besorgen zu können. Als Alternative stand stets das Marketing am Plan - der direkte (vermeintlich private) Zugang zu Werbemitteln war sehr verlockend, wenn auch wenig hehr. Später fand ich die Aufgabe reizvoll, sich mit einem Produkt so intensiv auseinanderzusetzen, dass man alle Licht- und Schattenseiten kennt - und die Lichtseiten dann besonders hervorzuheben.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders gut?

Meine Arbeit war immer von viel Abwechslung geprägt, was ich brauche. Inzwischen habe ich einen Beruf in einem Unternehmen, dass sich gerade sehr verändert und uns allen dabei viel Spielraum im Gestaltungsprozess lässt. Das toppt all die Abwechslung der vergangenen Jahre. Außerdem schätze ich den Kontakt, das Zusammenwirken und die Auseinandersetzung mit all den Menschen, mit denen und für die wir arbeiten.

Was erwarten Sie sich vom PRVA?

Ich hoffe, ich enttäusche nicht, wenn ich nicht sage "Das Netzwerk". Ich erhoffe mir in erster Linie Inspiration für meine Tätigkeit und guten fachlichen Input wo benötigt. Wenn dabei gute, nette Kontakte entstehen gerne, aber das ist für mich kein Selbstzweck.